Mal was ganz anderes hier im Blog: Aber ganz so abwägig ist eigentlich auch wieder nicht. In jedem Schnäppchenjäger schlummert neben seinem Jagdinstinkt auch immer ein leicht ausgeprägter Sammeltick, denn nicht alles was günstig ist wird gekauft. Auch die Qualität muss stimmen und so stellt man sich auch gern die ein oder andere Errungenschaft, die gar nicht gebraucht wird, in die Vitrine. So könntet ihr Blu-rays sammeln oder Tassen oder Stofftiere. Als besonderes Beispiel möchte ich euch heute aber Münzen vorstellen. Im ersten Moment erscheint das Langweilig und teuer. Doch dank der aufwändig gestalteten geschichtlichen Sondersätze und der zu erwartenden Wertsteigerung der Münzen ist das Thema auch für die Geldvermehrung geeignet.

a

Vor kurzem erreichte mich ein besonderes Paket: Es enthielt das besonders begehrte Münzset „Völkerschlacht bei Leipzig“. Zu diesem im Oktober in ganz Europa prägenden Ereignis (200 Jahre) haben viele deutsche Fürstentümer und der deutsche Staat Münzen geprägt. Durch diesen Satz können Münzsammler im Besonderen daran teilhaben, denn enthalten ist neben drei Gedenkmünzen auch eine Muskeltenkugel! Diese soll man noch heute auf den Schlachtfeldern rund um Leipzig finden können.

b

Zur Geschichte:

Napoleon Bonaparte besetzte damals fast ganz Europa. Deutschland war gekennzeichnet durch Kleinstaaterei und bestand noch aus einzelnen Fürstentümern und Königreichen wie Preußen, Württemberg, Sachsen oder Bayern. Auch Russland und die Doppelmonarchie Österreich-Ungarn litten unter der Vorherrschaft Napoleons. Der Russlandfeldzug markierte einen Wendepunkt für die napoleonischen Eroberungspläne in Europa und markierte den Beginn der Befreiungsbemühungen in Europa. Widerstand regte sich. Führende Philosophen und Intellektuelle wie Johann Philipp Palm, Johann Gottlieb Fichte, Ernst Moritz Arndt, Friedrich Ludwig Jahn und Theodor Körner hatten seit 1806 immer mehr gegen die napoleonische Fremdherrschaft aufbegehrt. Sie organisierten und stärkten im Hintergrund den Wunsch nach Befreiung von der französischen Vorherrschaft. Um den König herum trugen Scharnhorst, Gneisenau, Boyen und Clausewitz dazu bei, ihn für einen Kriegskurs zu gewinnen. „Der König rief und sie alle kamen“ – der legendäre Ausruf von König Wilhelm III. von Preußen markierten den Beginn der Befreiungskriege. Zum 100. jährigen Jubiläum der Befreiungskriege wurden im deutschen Kaiserreich zu diesem Anlass zwei Silbermünzen ausgegeben. Die Motive Schlange und Adler weichen ab von den typischen Münzmotiven zur Zeit des Kaiserreichs ab.

IMG_20130925_205625

1913 wurde noch eine 3 Mark Silbermünze in Sachsen geprägt. Motiv ist das berühmte Völkerschlachtdenkmal in Leipzig, wo die heftigsten Kämpfe der Schlacht stattfanden. Ein geheimes Motiv, das 1913 nicht geprägt wurde, ist nun als Gedenkprägung rekonstruiert und in begrenzter Auflage von nur 1.000 Exemplaren in Silber geprägt worden. Diese wird euch im Set geliefert und ihr seht sie auch oben.

IMG_20130925_205633

Den Gedenksatz muss ich nun wieder abgeben, doch wenn er euch gefallen hat und ihr in das Thema Münzensammeln einsteigen wollt, dann schaut euch mal auf der Webite vom muenzkurier.de um.

Wieso solltet ihr euch einen so preisintensiven Münzsatz zulegen?
Die Inflationsrate steigt, das Geld wird weniger wert. Das beim Kauf von Sätzen und Münzen investierte Geld bleibt erhalten, da ihr bei Emporium – Meraktor nur hochwerte Münzsätze angeboten bekommt. Als Notgroschen oder Altersvorsoge eignen sich solche Investitionen sehr gut, denn der Wert wird mit den Jahren steigen. In einem Bankschließfach oder hauseigenem Tresor sind sie daher gut aufbewahrt.

Ob als Sammlerstück oder erlesene Geschenkidee – echte Münzen erweisen sich als nachhaltige Wertanlage und zeugen von einer spannenden Geschichte. Die Münzhandelsgesellschaft Emporium Merkator hat sich genau diesen Werten verschrieben und besticht seit nunmehr 40 Jahren durch Qualität, Echtheit und exklusiven Service. Münzkauf ist Vertrauenssache. Wichtig ist garantierte Echtheit, Qualität und Service (Rückgaberecht, Kontakt, kostenlose Münzverpackungen). Als kompetenter Partner kennen sich die Mitarbeiter von muenzkurier.de mit allen Produkten aus. Kleine Händler wissen häufig nicht die Preisentwicklungen im Ausland und bewerten oft zu niedrig und ruinieren das Image etablierter Münzhandler. Seriosität und langes internationales Bestehen am Markt sind also Garanten für einen kompetenten Partner zum erfolgreichen Aufbau einer Sammlung.

Gratis zum Gedenksatz erhält man das eBook Völkerschlacht mit weiterführenden Informationen. So haben Geschichte-Fans gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum Einen eine Geldanlage geschaffen, die toll aussieht, zum Anderen Infomaterial erhalten. Informiert euch, schaut bei muenzkurier rein und abboniert den Newsletter um die nächsten guten Angebote zu erhalten.

Der obige Mustersatz kostet übrigens 229€ und der Nominalwert beträgt 7, das Rauhgewicht 52,78 g und das Feingewicht 48,13g. Weltweit gibt es nur 500 Sätze.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash