UPDATE 2 vom 05.12.2013: Bis 30.11. hattet ihr nun Zeit eure alte Kfz-Versicherung zu künden. Wer dies noch rechtzeitig getan hat, der sollte nun nicht vergessen sich bis Jahresende einen neuen günstigeren Versicherer zu suchen, denn sonst droh die Stilllegung des Wagens. Nutzt dabei gern einen der Vergleiche. Wer seine Kfz-Versicherung nicht mehr rechtzeitig gekündigt hat und jetzt von seiner Versicherung eine saftige Preiserhöhung bekommen hat, der kann das Sonderkündigungsrecht nutzen. Meist heißt das: 4 Wochen lang habt ihr die Möglichkeit die Versicherung doch noch zu kündigen, wenn der Preis sich erhöht hat. Schaut am besten gleich nach, ob ihr eine günstigere Versicherung findet…

Artikel vom 10.11.2013:
Liebe Leute lasst euch sagen, der Kalender hat fast Ende November angeschlagen. Das bedeutet für euch mal wieder: KFZ-Versicherungsvergleich anwerfen und gucken ob ihr auch in diesem Jahr mit einem Wechsel zu einer anderen Gesellschaft Euronen sparen könnt. Im letzten Jahr hat es sich für mich nicht gelohnt. Doch dieses Jahr war ein neues Auto fällig und unterm Jahr habe ich nicht die günstigste Versicherung nehmen können. Gerade geschaut: 53€ kann ich sparen im Vergleich zur aktuellen Versicherung. Da lohnt sich der Wechsel schon, aber seht selbst:

Bis 30.11.2013: KFZ-Versicherung kündigen, vergleichen, wechseln und Euros sparen!

Die Möglichkeit seine alte Autoversicherung zum ersten Januar zu kündigen und in eine neue (günstigere) Versicherung zu wechseln besteht für alle und jedes Jahr. Da für die Kündigung aber ein Monat Kündigungsfrist eingehalten werden muss, sollte sie also spätestens am 30. November bei eurer aktuellen Versicherung eingegangen sein.
Ob sich der Wechsel und damit die Kündigung lohnt, erfahrt ihr im aktuellen Versicherungsvergleich. Dieser lohnt sich übrigens immer, auch wenn ihr ihm letzten Jahr schon gewechselt habt, denn oftmals könnt ihr mehrere Hundet Euro sparen, je nachdem wie ihr aktuell versichert seid.

Aber wie findet ihr die günstigste Versicherung?
Auf was muss geachtet werden? Welche Angaben benötigt ihr?

Vergleichsrechner:
Am einfachsten lassen sich die verschiedenen Versicherungen mittels eines Vergleichsportals durchschauen. Das geht schneller und einfacher als wenn ihr bei jeder Versicherung die Websiten abklappert (z.B.: DirectLine), da die verschiedenen Leistungen/Angebote der Versicherungen an Hand eures persönlichen Falles (Automodell, Fahrverhalten, Schadensklassen, Versicherungsumfang, Vollkasko/Teilkasko) automatisch verglichen werden.

Vorteile:

  1. Ihr braucht nicht bei jeder Versicherung alle benötigen Daten angeben und alles mühsam einzeln vergleichen, sondern macht das zentral an einer Stelle.
  2. Ihr habt sofort die Auswertung mit der für euren Wagen passenden und günstigsten Versicherung inkl. Leistungsübersicht.
  3. Ihr könnt meist direkt online nach dem Vergleich den neuen Vertrag abschließen ohne lange bei der Versicherung nachschauen zu müssen.

Vergleichsportale / Versicherungen finden:
Folgende bekannte, große und seriöse Vergleichsportale gibt es:

Welches Portal ihr benutzen wollt, bleicht letztendlich euch überlassen. Bei allen läuft die Eingabe der Vergleichsdaten ähnlich ab. Allerdings ist es möglich, dass ihr für ein und den selben Fall bei verschiedenen Portalen auch unterschiedliche Preisergebnisse bei gleicher Versicherung bekommt. Wenn ihr Zeit habt, lohnt sich hier also sogar der Vergleich unter allen Portalen um den besten Preis zu bekommen. Einige Versicherer sind auch nicht in allen Portalen gelistet.

Mein Tipp:
Am besten fahrt ihr meiner Erfahrung nach damit, wenn ihr transparo und TarifCheck24 miteinander vergleicht.


Benötigte Daten:
Um einen Versicherungsvergleich durchzuführen, solltet ihr folgende Papiere bereit halten:

  • Fahrzeugschein
  • Führerschein (aller Fahrer)
  • Kennzeichen (für lokale Anbieter, es reicht das Ortszeichen)
  • aktuellen Versicherungsvertrag (für den Schadenfreiheitsrabatt oder Folgerabatte)
    (Gebt bei der Frage nach dem Schadensfreiheitsrabatt direkt die nächsthöhere Gruppe an für das nächste Jahr, wenn ihr in diesem Jahr unfallfrei gefahren seid! Bsp: 2012: SF7, dann 2013: SF8!)

Wichtig ist auch, dass ihr euch überlegt, ob ihr eine Vollkasko oder eine Teilkasko abschließen wollt. Vollkasko ist wichtig bei Neuwagen (sie zahlt auch bei Eigenverschulden); Teilkasko eher für alte Wagen (hier dann oft mit 150€ Selbstbeteiligung). >> Unterschiede Teilkasko und Vollkasko

Abschluss:
Solltet ihr durch den Versicherungsvergleich eine günstigere Versicherung als eure aktuelle finden (ich würde im nächsten Jahr 53€ sparen), dann könnt ihr den neuen Vertrag auch sofort online abschließen. Die neue Versicherung kümmert sich dann um den Papierkram mit dem Verkehrsamt. Aber:

Achtung:

Viel wichtiger für den Versicherungswechsel ist die Kündigung der alten Versicherung.
Ihr müsst selbst aktiv kündigen!

Das geht regulär jedes Jahr nur zum 31.12., egal wann ihr den Wagen im Jahr gekauft und dieVersicherung abgeschlossen habt. Wegen der Kündigungsfrist von einem Monat muss die Kündigung daher bis spätestens am 30.11. bei eurer alten Versicherung sein. Am besten per Einschreiben, zur Not am letzten Tag vorab per Fax und anrufen ob sie angekommen ist!! Danach habt ihr bis zum 01.01. Zeit euch eine neue Versichung aus den Portalen zu fischen!

Viel Erfolg! 😀